Klaus Knoll

Literarische Autoethnografie

Roman

Mallbergfragmente

21.8.2012 Was will ich? Vergeltung? Mitleid? Einsicht schaffen? Beim Täter? Beim Opfer? Jan Philipp Reemtsma: Das Opfer muss vom Täter fern gehalten werden. Sein Rachebedürfnis darf nicht bedient werden, weil sonst das Recht gleich wieder aus dem Lot ist. Mein Besuch bei G.: Rache durch und durch. Feiner halt, nicht die Faust ins Gesicht, bloß ein paar Wörter ins Herz.